Nachhaltigkeit und Soziale Verantwortung

Nachhaltige Proteinquelle

Wir sind uns alle einig, dass der globale Fleischproduktion enormen Druck auf unseren Planeten ausübt. Dennoch bezieht der Großteil der Menschen essenzielle Aminosäuren aus tierischen Produkten. 

Eine enorm effektive Maßnahme im Kampf gegen den Klimawandel wäre die Reduktion unseres Fleischkonsums. Spirulina stellt sich als ausgezeichnete Alternative zu Fleisch dar. Durch die Superalge können wir zur Deckung unseres täglichen Bedarfs an essentiellen Aminosäuren beitragen.

Spirulina ist eine ausgezeichnete Alternative zu Fleisch: Sie deckt den täglichen Bedarf an essentiellen Aminosäuren, unterstützt unseren Eisenbedarf und gibt uns weitere, wichtige Mineralien, Vitamine und Nährstoffe. Und das alles vegan.



Positiver Co2 Fußabdruck

Algen produzieren rund 50% des weltweiten Sauerstoffbedarfs durch Photosynthese. Auch Spirulina nutzt Sonnenlicht, um CO2 in Sauerstoff umzuwandeln und ist daher ein richtiger Umweltaktivist. 

Und weil unsere Algen im tropischen Klima Ghanas heranwachsen, müssen die Gewächshäuser nicht beheizt werden. Es gibt also keine Co2-Emissionen in der Produktion.

Wasser und Land sind kostbar

Obwohl unsere Spirulina Alge in einer Aquakultur gedeiht, verbraucht sie viel weniger Wasser als jede andere Kulturpflanze. Auf 1 Kilogramm Spirulina kommt ein Wasserverbrauch von 500 Liter. Zum Vergleich: für 1 Kilogramm Reis werden 3.500 Liter Wasser benötigt, was einer 7-fachen Menge entspricht. Bei Rindfleisch sind es übrigens 15.000 Liter, also 30 mal so viel. Das wenige Wasser, das den geschlossenen Kreislauf der Becken verlässt, wird in einem Bio-Gemüsegarten verwendet.

Spirulina ist nicht die einzige pflanzliche Quelle für Aminosäuren. Auch Kichererbsen, Quinoa und Soja weisen relativ gute Werte auf. Allerdings brauchen diese im Vergleich enorme Mengen an Land und Wasser. Für unser Spirulina muss kein Stück Regenwald abgeholzt werden.


Keine Abfälle

Bei traditionellen Nutzpflanzen kann meist nur ein Teil der gesamten Pflanze verwendet werden. Bei Spirulina wird alles verwendet: 100% der Biomasse. Großartig, oder?

Außerdem werden oft nicht einmal 50% der Früchte, die auf den Feldern wachsen, als Nahrungsquelle verwendet, weil Obst und Gemüse leicht verderblich ist, oder weil nicht jede Pflanze perfekt und einheitlich aussieht. Unser Spirulina ist immer wunderschön und getrocknet lange haltbar.

 Spirulina Biomasse

100% reine Natur

Machen wir es ganz kurz.
Was in unserem Spirulina drinnen ist: 100%Spirulina.
Was nicht drinnen ist: Pestizide, Herbizide, Dünger, Schwermetalle, Antibiotika, Bindemittel oder sonstige Zusatzstoffe. 
 

Soziale Verantwortung

Unsere Farm liegt am Volta Stausee in einem ländlichen Gebiet Ghanas. In der abgelegenen Region stehen nur wenige Arbeitsplätze zur Verfügung. Mit deinem Kauf unterstützt du die lokale Community und schaffst zukunftsfähige Arbeitsplätze, die fair entlohnt werden. So produzierst du nachhaltige Chancen für alle an der Produktion beteiligten Menschen und deren Familien. Vielen Dank dafür!



Recycelbare Verpackung

Spirulina-Verpackungen müssen strenge Anforderungen erfüllen, um die Nährstoffe optimal zu erhalten. Zum Beispiel sollte sie luftdicht und außerhalb der Reichweite von Sonnenlicht (UV) gelagert werden. Wir haben uns sehr bemüht wiederverwertbare Verpackungen zu verwenden, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

So verwenden wir beispielsweise eine wiederverwertbare Glasdose mit Bambusdeckel. Der Deckel hat einen Gummirand, um einen luftdichten Verschluss zu gewährleisten. Die Glasdose kann mit einer Nachfüllpackung erneut befüllt werden.  

Für die Nachfüllpackung mussten wir eine Aluminiumfolie wählen, da dieses Material das einzige ist, welches die Spezifikationen für Licht- und Luftbarriere erfüllt. Der Vorteil ist, dass sie sehr leicht ist und die Nachfüllbeutel zu je 3 Stück in einem wiederverwertbaren Karton verpackt sind. Wir werden weiterhin mit Lieferanten sprechen, die an einem kompostierbaren Beutel arbeiten, der leicht und luftdicht ist.